Mit dem Auto nach Sardinien

Mit dem Auto nach Sardinien

Sardinien ohne Auto? Unsere kleine und schöne Insel kann man ohne Auto nicht richtig entdecken. Wer einen längeren Urlaub plant, dem empfehlen wir mit dem Auto nach Sardinien zu fahren. Mit dem Auto kann man sich jederzeit eine andere Gegend anschauen und so ein abwechslungsreiches Sardinien erleben. Für einen kurzen Urlaub lohnt es sich vor Ort ein Auto zu mieten. Wir empfehlen die Reservation aus der Schweiz aus vorzunehmen. Günstige Mietautos können Sie auch über unseren Partner Auto Europe reservieren.



Um nach Sardinien zu gelangen, können Sie sich eine der folgenden Hafen auswählen: Genova, La Spezia, Livorno, Civittavecchia oder Napoli Die kürzeste Auto Verbindung ist sicherlich über Genova.Von der Schweiz aus nach Genua zu fahren, ist sehr leicht. Von Zürich oder Basel fährt man über den Gotthard oder den San Bernardino bei Chiasso über den Grenzübergang und folgt dann Richtung Milano-Genova (Tangenziale Ovest). Die Fahrt ist sehr angenehm, nur der letzte Teil vor Genua ist sehr kurvenreich.



Der Hafen in Genau ist sehr leicht zu finden. Die Ausfahrt Genova Ovest befindet sich gleich im Zentrum von Genua, so dass der Hafen in nicht mal 5 min von der Autobahn Ausfahrt entfernt ist. Achten Sie in der Hochsaison für die Reise nach Genau genug Zeit einzuplanen, da in Genua bei der Ausfahrt mit längeren Staus zu rechnen ist. Von Genova aus fahren täglich mehrere Gesellschaften nach Sardinien. Neben der traditionsreichen Gesellschaft Tirrenia, fährt die Grimaldi und die Moby nach Sardinien. Es werden diverse Hafen angefahren. Die Kosten für das Einschiffen des Autos sind während der Hochsaison sehr hoch. Jedoch kann man bei einer frühzeitigen Buchung mit gewissen Fährgesellschaften das Auto für 1 Euro einschiffen.



Moby Lines bietet über das ganze Jahr preisgünstige Angebote. Mehr Infos über die Zeiten, Tarife der einzelnen Fähren und die Destinationen finden Sie auf Sardegna.ch in der Kategorie „Schiff“. Hier können Sie auch sehr günstige Angebote reservieren. Klicken Sie hier. Als Alternative fährt man nach Livorno oder Civitavecchia. Die Reise nach Livorno ist bis nach Parma sehr angenehm, danach fährt man über „die CISA“ Richtung La Spezia und anschliessend Richtung Livorno. Tipp: Für abenteuerlustige und alle die nach günstigen Reisenalternativen suchen, empfehlen wir folgende Route.


Nach Livorno fahren. In Livorno mit Corsica Ferries nach Bastia fahren und danach ganz Corsica mit dem Auto durchfahren. Im Süden von Corsica kann man von Bonifacio nach Santa Teresa di Gallura fahren. Hier findet ihr eine kleine Tabelle mit den Distanzen zu den einzelnen Hafen in Italien. Die Strassenverhältnisse in Sardinien sind gut, wobei Sardinien keine Autobahnen und nur Autostrassen hat. Für nichts ortskundige empfehlen wir ein Navigationssystem mitzunehmen, da leider die Strassen nicht so gut beschildert sind.

 

Hauptmenu